Informationen zur schonenden Behandlung von lokal begrenztem Prostatakrebs
Informationen zur schonenden Behandlung von lokal begrenztem Prostatakrebs

Mögliche Nebenwirkungen

Verringertes Impotenz- und Inkontinenz-Risiko

Betrachtet man die Nebenwirkungen der Brachytherapie im Detail, so zeigen sich sehr günstige Nebenwirkungsraten. Gerade für jüngere Männer stellt die drohende Impotenz bei der Radikaloperation (über 50%) eine starke Einschränkung der Lebensqualität dar.

 

Bei der Brachytherapie mit Seeds liegt das Risiko der Impotenz abhängig vom Alter des Patienten: zwischen 10% (jünger als 70 Jahre) und 25% (älter als 70 Jahre).

  • Impotenz 10 - 25 %

  • Inkontinenz (Ø TUR-P) 1 – 6 %

  • Inkontinenz (vorher TUR-P) bis zu 9 %

  • Obstruktion (erschwertes Wasserlassen) 5 – 22 %

  • Proktitis (Enddarmentzündung) 1 – 9 %

Eine drohende Inkontinenz scheint für viele Patienten noch belastender. Auch hier ist das Risiko bei der Brachytherapie gegenüber dem bei der Radikaloperation stark vermindert. Bei Patienten, die keine vorausgegangene Operation an der Prostata hatten - hierbei zählt die Biopsie nicht als Operation - liegt das Risiko bei den modern geplanten Implantationen bei 1%. Vorausgegangene Prostataoperationen erhöhen dieses Risiko.

 

Andere Nebenwirkungen wie Obstruktion und Proktitis (s.o.) sind in ihrer Ausprägung meistens schwach und für den Patienten üblicherweise langfristig ohne Probleme.

 

Männer, die bereits erheblich Probleme beim Wasserlassen haben, müssen damit rechnen, dass eine weitere, aber fast immer vorübergehende Verschlechterung dieses Zustandes eintritt.

Die individuellen Nebenwirkungen und Risiken müssen auf Grundlage der persönlichen Diagnosewerte in einem Aufklärungs- und Beratungsgespräch mit dem Urologen Ihres Vertrauens geklärt werden.

Von iBrachy e.V. für Ärzte und Patienten entwickelt:

Entscheidungshilfen für eine schonende Prostatakrebstherapie

 

Persönliche Diagnosewerte eingeben

 

Beschreibung der iBrachy Therapie-Ampel und Support-Seite

So wie Leonardo da Vinci stellt iBrachy e.V. den männlichen Patienten mit Prostatakarzinom in den Mittelpunkt, dem die besten Vorsorge- und Früherkennungsmethoden, Diagnosen, Therapieformen und Nachsorgen zugute kommen sollen.

Eingetragen beim Amtsgericht Charlottenburg VR 32202 B

Druckversion Druckversion | Sitemap
© iBrachy Verein e.V.